Kalter Winter 2007/08 in Teilen Asiens

Das Jahr 2008 begann in einigen Regionen mit ungewöhnlich kalten Winterwochen. Betroffen war eine Zone von Nordafrika über Zentralasien bis hin nach China. Demgegenüber war es von Mitteleuropa bis ins nördliche Sibirien deutlich wärmer als im Durchschnitt. Wie in Mitteleuropa gab es auch in Nordsibirien vermehrte westliche Winde, die den strengen Dauerfrost milderten (dennoch war es für unsere Verhältnisse dort immer noch eisig kalt). Die Grafik unten zeigt die entsprechenden Abweichungen der Temperatur von den Mittelwerten.

Hier einige Links zu Berichten über den strengen Winter:

- Kälte in Ägypten (orf.at),
- Schnee und Kälte in China (wettergefahren-fruehwarnung.de),
- Schnee und Kälte in Griechenland und in der Türkei (wettergefahren-fruehwarnung.de, orf.at).




Temperaturabweichung von den Mittelwerten 1966 bis 1996 im 30-Tages-Zeitraum 4. Januar bis 2. Februar 2008 (Datenquelle NOAA/ESRL, die Karten mit den mittleren Temperaturen bzw. Temperaturabweichungen für die letzten 7, 30 und 90 Tage werden laufend aktualisiert).


Copyright © 2006-2015. Letzte Änderung: 08.11.2016