Archiv

12/2008: Osterwetter seit 1978

Der Ostersonntag 2008 fällt in eine kalte und wechselhafte Wetterphase. Vor allem im Bergland ist es winterlich mit Schneeschauern. Beim Osterwetter gibt es starke Schwankungen von Jahr zu Jahr - eine wichtige Rolle spielt natürlich auch der variierende Ostertermin (Feiertagsrechner). Im folgenden ein kleiner Rückblick auf das Wetter und die Tageshöchsttemperaturen am Ostersonntag seit 1978, in der Reihenfolge der Ostertermine. Beim Klick auf den jeweiligen Tag öffnet sich das Kartenarchiv der Wetterzentrale mit den entsprechenden Wetterwerten, Boden- und Höhenwetterkarten.

26. März 1978: wechselhaft, vor allem im Norden zeitweise Regen, stürmisch, um 7 Grad.
26. März 1989: im Norden windig und wolkenreich, sonst teilweise sonnig, 10 bis 14 Grad (vom Niederrhein bis ins Allgäu um 16 Grad).
27. März 2005: viele Wolken, örtlich etwas Regen, 11 bis 16 Grad (in Küstennähe um 5 Grad).
30. März 1986: wechselhaft und windig, wiederholt Regen, 6 bis 10 Grad.
30. März 1997: in Bayern noch viele Wolken und um 6 Grad, sonst im Tagesverlauf etwas Sonne bei 8 bis 12 Grad.
31. März 1991: in der Nordhälfte wechselhaft und windig bei 7 bis 9 Grad, sonst sonnige Abschnitte bei 9 bis 13 Grad.
31. März 2002: teilweise sonnig, vor allem im Norden auch dichtere Wolken, 14 bis 19 Grad.
03. April 1983: Schauerwetter, im Bergland mit Schnee, 5 bis 9 Grad.
03. April 1988: im Norden bewölkt und um 8 Grad, sonst teilweise sonnig bei 11 bis 15 Grad.
03. April 1994: wechselnd bewölkt mit einzelnen Schauern, im Bergland mit Schnee, 6 bis 10 Grad, abends im Westen stark auffrischender Wind.
04. April 1999: östlich der Elbe sonnig bei 16 bis 20 Grad, sonst wolkenreich bei 13 bis 16 Grad und vor allem zwischen Erzgebirge und Alpen Schauer.
06. April 1980: südöstlich der Linie Dresden-Stuttgart bewölkt und örtlich etwas Schnee bei 2 bis 6 Grad, sonst viel Sonne bei 8 bis 12 Grad.
07. April 1985: südlich des Mains länger sonnig bei 16 bis 18 Grad, sonst wolkenreich und vor allem im Westen und Norden zeitweise Regen bei 10 bis 14 Grad.
07. April 1996: Sonne und Wolken im Wechsel bei 14 bis 19 Grad, vereinzelt Schauer, in Südostbayern zum Teil Hochnebel bei 7 bis 9 Grad.
08. April 2007: östlich der Elbe bewölkt und örtlich leichter Regen bei 10 bis 13 Grad, sonst vor allem nach Südwesten hin länger sonnig bei 13 bis 17 Grad.
11. April 1982: wechselnd bewölkt mit Schauern, teils bis ins höhere Flachland als Schnee, dazu windig bei 5 bis 10 Grad, an der Ostsee längere sonnige Abschnitte.
11. April 1993: in der Nordhälfte noch recht sonnig, sonst von Südwesten her dichte Wolken und etwas Regen, 7 bis 12 Grad.
11. April 2004: von Vorpommern bis nach Thüringen recht sonnig, sonst dichtere Wolken, aber nur selten etwas Regen, 8 bis 13 Grad.
12. April 1998: viele Wolken und vor allem in Sachsen und Bayern zeitweise Regen, 7 bis 11 Grad.
15. April 1979: zeitweise sonnig bei 17 bis 21 Grad, im Südwesten und an der Nordsee einzelne Schauer, in Küstennähe kühler und nur 10 bis 14 Grad.
15. April 1990: Regenwolken und etwas Sonne im Wechsel, windig, 9 bis 14 Grad.
15. April 2001: in der Früh vielerorts dünne Schneedecke, tagsüber trüb und von Nordwesten her zeitweise Regen mit auffrischendem Wind, meist 4 bis 8 Grad, im Westen bis 11 Grad.
16. April 1995: typisches Aprilwetter mit Regen- und Graupelschauern, 7 bis 10 Grad.
16. April 2006: südlich der Donau vorübergehend sonnige Abschnitte, sonst wolkenreich mit Schauern und zeitweise windig, 12 bis 16 Grad.
19. April 1981: an der Oder länger sonnig, sonst nur kurze Auflockerungen, örtlich etwas Regen, im Bergland Schnee, 5 bis 10 Grad.
19. April 1987: anfangs zeitweise sonnig, nachmittags verbreitet Schauer, 17 bis 22 Grad.
19. April 1992: in der Nordhälfte vorübergehend länger sonnig bei 10 bis 12 Grad, dann wieder neue Wolken und stürmischer Wind, im Süden dichtere Wolken und am Alpenrand zeitweise regnerisch, 12 bis 15 Grad.
20. April 2003: in der Westhälfte noch zeitweise wolkig, sonst viel Sonne, 17 bis 22 Grad.
22. April 1984: in der Mitte zeitweise wolkig, sonst meist sonnig, 20 bis 24 Grad (in Küstennähe kühler).
23. April 2000: in der Osthälfte sonnig bei 25 bis 30 Grad, in der Westhälfte wolkig und gewittrig bei 17 bis 23 Grad.




Das Kartenarchiv der Wetterzentrale ist ideal für die "Wetternachhersage": Mit Hilfe von Boden- und Höhenwetterkarten sowie den Wetterwerten zahlreicher deutscher Stationen können die Wetterlagen der letzten Jahrzehnte noch einmal rekonstruiert werden.


Copyright © 2006-2015. Letzte Änderung: 08.11.2016